Tag der offenen Tür 2019

Programmplakat 2019SAVE THE DATE

Anders als gewohnt veranstaltet die Feuerwehr Schwieberdingen dieses Jahr im September ihren Tag der offenen Tür.

Das Highlight ist die offiziele Fahrzeugübergabe des neuen Löschgruppenfahrzeugs am Sonntag.

Die genauen Daten:

Motto: "Die Feuerwehr zum Anfassen und Mitmachen"

Wann: 07.-09. September 2019 im und um das Feuerwehrgerätehaus

Samstag: Schauübung der Einsatzabteilung, Bewirtung und DJ mit Bar-Betrieb.

Sonntag: Frühschoppen mit dem Musikverein, Schauübung der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr, Kinderfahrten sowie Kaffee und Kuchen.

Montag: Mittagstisch (Festende 15:00 Uhr)

 

                                                       Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Drucken E-Mail

Neues Löschfahrzeug in Schwieberdingen eingetroffen

Das neue Löschfahrzeug Nach langjähriger Planungsphase und einjähriger Lieferzeit konnte am 24.06.2019 das neue Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 20 KatS bei der Firma Ziegler in Giengen/Brenz abgeholt werden. Nach erfolgter Abnahme durch eine Schwieberdinger Abordnung traf das Fahrzeug gegen 17:30 Uhr ein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Firma Dillmann spendet Schwerlastregal

Das fertige Schwerlastregal in der GarageDank einer großzügigen Sachspende der ortsansässigen Firma Dillmann Land- und Gartentechnik GmbH, konnte die Lagerfläche für zahlreiche Einsatzmittel in einer unserer Garagen deutlich verbessert werden.

Das gespendete Schwerlastregal dient nun unter anderem als Lagerplatz für die Elemente des mobilen Hochwasserschutzsystems (Fabrikat Beaver).

 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kreisfeuerwehrzeitung zum Download

Deckblatt der KFV Zeitung

Ausgabe 12 des 112 Grad Magazins für den Kreisfeuerwehrverband Ludwigsburg erschien vor wenigen Wochen.

Zu lesen gibt es dort zahlreiche Berichte, Aktivitäten und Ereignisse der Kreisfeuerwehren aus dem vergangenen Jahr.

Das ganze Magazin gibt es als PDF online zu lesen:

112 Grad Magazin

Drucken E-Mail

Großübung im Engelbergtunnel

Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr SchwieberdingenHunderte Einsatzkräfte haben am Sonntag bei einer Katastrophenschutzübung im Engelbergtunnel den Ernstfall geprobt. Der Tunnel an der A81 bei Leonberg war dafür am Vormittag mehrere Stunden gesperrt.

Etwa 400 Rettungskräfte unter anderem von Feuerwehren, Polizei, Rettungsdiensten und dem Technischen Hilfswerk (THW) waren bei der Übung in Baden-Württembergs längstem Autobahntunnel im Einsatz. Simuliert wurde ein Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand im Engelbergtunnel, einem Teilstück der A81 in Leonberg (Kreis Böblingen). Da der Tunnel ab September mehrere Jahre aufwendig saniert werden soll, wurde unter erschwerten Bedingungen auf verengten Fahrspuren geübt. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kohlenstoffmonoxid – die unsichtbare Gefahr

Copyright: Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-VergiftungenDer Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e.V. informiert im Rahmen der Aktionswoche zum Schutz vor Kohlenstoffmonoxid (CO) über Gefahren und Risiken:

Aus Anlass der Aktionswoche „CO macht K.O. – Schütze dich vor Kohlenmonoxid“ vom 18. bis 24. Februar 2019 soll die Bevölkerung über die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenstoffmonoxid (CO) informiert und damit die Zahl der CO-Vorfälle gesenkt werden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Jahreshauptversammlung 2019

Auch diesmal erhielt die Feuerwehr von Bürgermeister Lauxmann ein "süßes Dankeschön"Ende Januar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schwieberdingen statt. Kommandant Jürgen Jonetzko eröffnete die Veranstaltung im Sitzungssaal des Feuerwehrhauses. Bevor er zur Tagesordnung überging, gedachten alle dem verstorbenen Ehrenkommandanten, Albert Burkhardt sowie seinem kurz darauf verstorbenem Sohn Gerhard und dem im April verstorbenen Kamerad Josef Mitterberger.
Es folgte der Jahresbericht 2018 von Kommandant Jonetzko:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Europäischer Tag des Notrufs 112 - am 11. Februar

Euronotruf 112

Der 11. Februar wurde nicht ohne Grund im Jahr 2009 vom EU-Parlament, dem Rat der Europäischen Union und der EU-Kommission zum einheitlichen "Tag des Notrufes 112" erklärt. Das Datum zeigt es schon. Die Zahlen stehen für eine der wichtigsten Nummern in Deutschland und seit 2009 auch in der Gesamten EU.

In Deutschland würden zwar 75 Prozent der Befragten die Nummer kennen. Es sei aber nur 19 Prozent bewusst gewesen, dass die gebührenfreie 112 europaweit gelte. In allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union könne über die 112 schnellstmöglich Hilfe gerufen und Feuerwehren, Rettungs- oder Hilfsdienste alarmiert werden. Auch wenn in einzelnen Staaten andere spezifische Notfallnummern bekannt sind, ist es über die "112" jederzeit möglich eine Leitstelle zu erreichen, dieje nach Notfall - Feuerwehr, Rettungsdienst oder die Polizei verständigt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok