Große Gefahrgutübung in Markgröningen

Gefahrgutübung am 13.10.2014Große Gefahrgutübung bei der Firma Mahle in Markgröningen

Am Abend des 13. Oktobers wurde eine große Gefahrgutübung auf dem Betriebsgelände der Firma Mahle in Markgröningen durchgeführt. An der Übung nahmen ca. 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren Asperg, Hardt- und Schönbühlhof, Ludwigsburg, Markgröningen und Schwieberdingen teil.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Whiteboard-Beschaffung für die Führungsgruppen im Landkreis

Whiteboards zur Darstellung von EinsatzabschnittenDie Feuerwehr Schwieberdingen hat für die Führungsgruppen im Landkreis Ludwigsburg einheitliche Whiteboards beschafft und diese entsprechend den Vorgaben des Arbeitskreises bedruckt sowie mit Magnethaftung ausgestattet. So kann bei größeren Schadenslagen eine gleiche Arbeitsweise und die übersichtliche Darstellung von Einsatzabschnitten gewährleistet werden. Auch die Nutzung der Whiteboards im gemeinsamen Einsatzleitcontainer des Landkreises ist mit dieser Ausführung möglich.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Einsatzübung der Führungsgruppe

Übung der FührungsgruppeZur Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung wurde die Führungsgruppe Markgröningen/Schwieberdingen am 14.11.2011 mit in das Übungsgeschehen der Feuerwehr Asperg eingebunden. Übungsinhalt für die Feuerwehrkameraden aus Asperg war die Suche nach einer vermissten Person in unwegsamen Gelände.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Landkreislehrgang UG-ÖEL

2011_02_UG_OEEL_DSCF1436Im Februar absolvierten Teile der Führungsgruppe Markgröningen-Schwieberdingen den Lehrgang zur Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung UG-ÖEL. Dieser Lehrgang, ausgerichtet durch den Kreis Ludwigsburg, richtet sich an alle Feuerwehren mit einer angegliederten Führungsgruppe. Ziel der Weiterbildung für Sprechfunker, Zug- und Gruppenführer ist das vermitteln von Arbeiten in der Führungsstufe C. Zu den inhaltlichen Aufgaben zählen dabei Punkte für Führungs- und Einsatzstellenorganisation, Dokumentation von Kommunikation und Lage und die Zusammenarbeit mit Behörden, Medien und weiteren Hilfsorganisationen. Besonders wichtig sind diese Punkte dann, wenn bei Großschadenslagen und größeren Einsätzen, Einsatzkräfte über Zugstärke zum Einsatz kommen. Ebenfalls geübt wurde die Arbeit im Verbund aus ELW1 und dem ELW2, der in Ludwigsburg stationiert ist.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.