Einsatzübung in Abrisshaus

Die angetretene MannschaftIn den letzten zwei Wochen hatte die Feuerwehr die Gelegenheit Übungen in einem gemeindeeigenen Objekt abzuhalten. In einem Abrisshaus in der Stuttgarter Straße konnten dabei realistische Einsatzmöglichkeiten geprobt werden. Der Vorteil beim Üben bestand z. B. darin, dass man das komplette Gebäude verrauchen konnte. Auch konnten Varianten zu Türöffnungen, das richtige Vorgehen mit einer Schlauchleitung im Treppenraum usw. getestet werden.

 

 

In den Übungen am 11.07 und 18.07.2016 übten jeweils 2 Gruppen in diesem Haus. Das Übungsszenario gab vor, dass nach einem Brandausbruch zwei Personen zu retten waren, welche im Gebäude vermisst wurden. Hierbei ging der Angriffstrupp unter Atemschutz als erstes ins Gebäude und begann mit der Suche unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera. Parallel wurde die Einsatzstelle abgsichert um ein gefahrloses Arbeiten zu ermöglichen und die Brandbekämpfung sowie Belüftung im Gebäude vorbereitet. Bei der Übung am 18.07 beteiligte sich ebenfalls die Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof und unterstützte die Einsatzmaßnahmen.

Vor dem Uebungshaus  Der Angriffstrupp betritt das Haus Blick auf das Haus

Der Angriffstrupp hat eine Person gefunden Die Person wird ins Freie verbracht Einsatzleiter und Gruppenführer

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.