Verkehrsunfall eine Person eingeklemmt

Techn. Rettung >> Verkehrsunfall
Hilfeleistung 3
Zugriffe 922
Einsatzort Details

Schwieberdingen, Holdergasse
Datum 26.05.2022
Alarmierungszeit 05:54 Uhr
Alarmierungsart FME - Gesamt-Schleife
eingesetzte Kräfte

FF Schwieberdingen
Polizei
    Rettungsdienst
      Fahrzeugaufgebot   Einsatzleitwagen (ELW 1)  Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20)  Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12)
      Hilfeleistung 3

      Einsatzbericht

      Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurde die Feuerwehr am Donnerstagmorgen in die Holdergasse alarmiert. Ein Fahrzeug war alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen, prallte auf ein parkendes Motorrad und einen Begrenzungsstein und kam auf der Seite zum liegen. Der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeschlossen und konnte dieses nicht verlassen. Die Feuerwehr übernahm die Betreuung sowie die technische Rettung des Verletzten. Das Fahrzeug wurde gesichert und der Brandschutz sichergestellt. Es wurde ein Zugang über das Dach geschaffen und die Person dem Rettungsdienst übergeben. An der Einsatzstelle befanden sich neben der Feuerwehr auch die Polizei mit zwei Streifenwagen, der Rettungsdienst sowie ein Notarzt.

      Polizeibericht:

      Rund 22.000 Euro Sachschaden sowie ein leicht verletzter BMW-Fahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen gegen 05:50 Uhr in der Holdergasse in Schwieberdingen ereignete. Ein 28 Jahre alter Mann fuhr mit seinem BMW in Richtung Hirschgasse, als er mutmaßlich am Steuer einschlief und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte sein Fahrzeug gegen einen Stein und wurde nach links gegen ein geparktes Motorrad geschleudert. Das Motorrad wurde durch die Wucht des Aufpralls zwischen der Fahrbahn und dem PKW eingeklemmt. Der PKW landete auf der Fahrerseite, wodurch der 28-Jährige im Fahrzeug eingeschlossen wurde und sich nicht selbst befreien konnte. Die Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen rückte mit drei Fahrzeugen und 34 Wehrkräften aus, um den BWM-Fahrer aus seinem PKW herauszuschneiden. Dieser wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 21.000 Euro. Der Stein, gegen welchen der BMW geprallt war, wurde durch einen Gartenzaun hindurch in einen Garten geschleudert und verursachte dort einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

      Bilder: Andreas Rometsch

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder